Detailansicht

 

Luzifer-Amor 62, 2/2018
Themenschwerpunkt I: S. Freud, Das Ich und das Es (1922) Themenschwerpunkt II: Gerhart Scheunert
Luzifer-Amor 62
Mit Beiträgen von Sigmund Freud, Martin Klüners, Michael Geyer, Werner Bohleber, Volker Friedrich, Ludger M. Hermanns, Regine Lockot, Gerhart Scheunert, Hans Füchtner, Andreas Mayer
1. Auflage
212 S, Pb., 
27,90 €
ISBN 0000000000000

Lieferbar

Online-Publikation unter www.luzifer-amor.de
 
Inhalt
 
Editorial
 
Themenschwerpunkt I: S. Freud, Das Ich und das Es (1922)

Sigmund Freud
Das Ich und das Es. Entwurfsfassung von Juli/August 1922. Herausgegeben von Ulrike May und Michael Schröter

Themenschwerpunkt II: Gerhart Scheunert
Martin Klüners
Jahrgang 1906: Gerhart Scheunert als Angehöriger der Kriegsjugendgeneration. Divergente Wege zu Psychoanalyse und Parteieintritt

Michael Geyer
Ein normaler Deutscher – Gerhart Scheunerts Lebensstationen. Leipzig, Erfurt und Berlin zwischen 1933 und 1950

Werner Bohleber
Gerhart Scheunerts psychoanalytische Arbeiten in den 1950er Jahren – eine wissenschaftsgeschichtliche Analyse

Volker Friedrich
In eigener und fremder Sache. Erinnerungen und Gedanken zu Gerhart Scheunert

Ludger M. Hermanns
»Agieren mit weltgeschichtlichen Implikationen«. Ein Interview mit Gerhart Scheunert am 21.7.1979 in Hamburg

Regine Lockot
Zwei Besuche bei Professor Gerhart Scheunert und ihre Protokollierung

Gerhart Scheunert
Die Stellung der Psychoanalyse in Vergangenheit und Gegenwart
 
Aus der Forschung
Hans Füchtner
Mark Burke (1900–1975). Ein fast unbekannter Pionier der Psychoanalyse in Brasilien

Andreas Mayer
John Forresters Axiom. Zur Rolle der Psychoanalyse in der Philosophie und Geschichte der Wissenschaften

Kleine Mitteilung
Helmut Dahmer
Adorno und die Psychoanalyse

Andrea Huppke
31. Symposion zur Geschichte der Psychoanalyse, 2. – 4. März 2018 in Berlin

Rezensionen und Anzeigen
 
E-Books zu diesem Titel:

Gesamtheft (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 19,90 €

Beitrag: Sigmund Freud, Das Ich und das Es. Entwurfsfassung von Juli/August 1922. Herausgegeben von Ulrike May und Michael Schröter (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Martin Klüners, Jahrgang 1906: Gerhart Scheunert als Angehöriger der Kriegsjugendgeneration. Divergente Wege zu Psychoanalyse und Parteieintritt (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Michael Geyer, Ein normaler Deutscher – Gerhart Scheunerts Lebensstationen. Leipzig, Erfurt und Berlin zwischen 1933 und 1950 (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Werner Bohleber, Gerhart Scheunerts psychoanalytische Arbeiten in den 1950er Jahren – eine wissenschaftsgeschichtliche Analyse (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Volker Friedrich, In eigener und fremder Sache. Erinnerungen und Gedanken zu Gerhart Scheunert (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Ludger M. Hermanns, »Agieren mit weltgeschichtlichen Implikationen«. Ein Interview mit Gerhart Scheunert am 21.7.1979 in Hamburg (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Regine Lockot, Zwei Besuche bei Professor Gerhart Scheunert und ihre Protokollierung (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Gerhart Scheunert, Die Stellung der Psychoanalyse in Vergangenheit und Gegenwart (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Hans Füchtner, Mark Burke (1900–1975). Ein fast unbekannter Pionier der Psychoanalyse in Brasilien (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

Beitrag: Andreas Mayer, John Forresters Axiom. Zur Rolle der Psychoanalyse in der Philosophie und Geschichte der Wissenschaften (Luzifer-Amor 62, E-Journal) Format: pdf
Preis: 7,90 €

zum Anfang      zurück